Aus Liebe zum Pferd

Meine Lehrer

Vor über 20 Jahren erfüllte ich mir den Traum vom eigenen Pferd. Er war ein wirklich tolles Pferd und ein guter Lehrmeister. Als ich ihn übernahm war er misstrauisch, sehr dominant und galt allgemein als schwierig. Er hat mir nichts geschenkt, aber mich gut geführt. Das Training mit ihm legte den Grundstein für meine jetzige Arbeit. Mein Wissen zu Kommunikation, Bodenarbeit und Horsemanship erlernte ich mit ihm bei Silvia Thelen und Alfonso Aguilar. Dieser Weg führte mich zu tiefer Harmonie und einer einmaligen besonderen Beziehung mit diesem Pferd und schließlich all meinen Pferden.

 

10 Jahre später ging mein Herz an einen 3-jährigen Friesenhengst. Das besondere und oft schwierige Exterieur welches viele Friesen mitbringen, verlangt viel Verständnis für Biomechanik, Gewichtsverschiebung und Rückentraining. Dieses Pferd erforderte ein Umdenken, was mich zur klassischen Dressur nach traditionellen Grundsätzen brachte.

 

Mein Weg führte mich zu Anja Beran, bei welcher ich weiterhin sehr gern und regelmäßig Unterricht nehme und den Lehren der alten Reitmeister. Ich besuchte viele Lehrgänge unter anderem bei Manuel Jorge de Oliveira, Juan Rubio Martinez (Ausbildungsleiter an der Königlich Spanischen Hofreitschule in Jerez de la Frontera) und David Rafael Almeida Olsansky (Portugisischer Grand-Prix-Reiter).

 

Ich bilde mich stets fort und bin immer bestrebt mich zu hinterfragen und zu verbessern.

 

Wer einmal das Gefühl absoluter Harmonie und Leichtigkeit erlebt hat, wird immer wieder danach streben und darauf hinarbeiten. Das sind Momente absoluten Glücks.

 

So waren und sind die Pferde meine besten und größten Lehrmeister und Wegbereiter. Sie haben mich zu einem besseren Menschen gemacht und sind der Ansporn auch weiterhin an mir zu Arbeiten. Dafür danke ich ihnen sehr.


Meine Pferde

Mein Friese ist mein ganzer Stolz, ausgebildet bis in die hohen Lektionen wie Piaffe, Passage, alle Seitengänge und Pirouetten. Auch Zirkuslektionen und Liberty Work macht er gern – er ist immer aufmerksam und sehr bemüht. Egal wie hoch die Anforderungen sind, er gibt immer alles für mich. Sein feines Wesen, sein ehrlicher Charakter und sein Arbeitseifer beeindrucken mich jeden Tag auf's Neue.

 

Seit 2018 gehören nun auch ein P.R.E. Hengst und ein P.R.E. Wallach zu unserem Team. Die Youngster sind inzwischen solide am Boden und unter dem Sattel in allen Grundgangarten ausgebildet, beherrschen die Seitengänge, den Spanischen Schritt mit schönen Ansätzen zum spanischen Trab und ersten Piaffe-Tritten. Sie lieben die Freiarbeit und sind sehr zuverlässig im Gelände. Ich freue mich schon sehr auf die nächsten gemeinsamen Jahre.


Meine Schüler

Ich unterrichte die unterschiedlichsten Pferd-Reiter-Paare – vom Pony bis zum Kaltblut, vom Anfänger bis zum ambitionieren Dressurreiter. Mein Unterricht ist individuell und auf jedes Pferd-Reiter-Paar abgestimmt. Bei Bedarf biete ich auch Teilberitt an. Das ist oft in Kombination mit Unterricht ein guter Weg, um es Pferd und Reiter einfacher zu machen. Ob Bodenarbeit, Arbeit an der Hand oder an der Longe, Reitunterricht von der Basis bis in die anspruchsvollen Lektionen – ich gehe mit meinen Reitschülern den individuell erforderlichen Weg, der zu einer harmonischen glücklichen Pferd-Mensch-Beziehung führt. Beratung zu Haltung, Fütterung, Beschlag, Gesundheit, Sattel und Equipment gehören ebenfalls zu meinem Angebot.

 

Fairness und Respekt gegenüber Mensch und Tier stehen immer im Vordergrund.

Ich freue mich über das durchweg positive Feedback sowie viele zufriedene, gesunde Pferde und glückliche Reiter.